HÖRDUR – ZWISCHEN

DEN WELTEN

Deutschland 2015, 84 Min.

Regisseur:

Ekrem Ergün

Darsteller:

Almila Bağrıaçık, Hilmi Sözer,

Felicitas Woll, Noë Chalkidisa

Die Deutschtürkin Aylin ist 16 Jahre alt, lebt in einem Mannheimer Problembezirk und fällt immer wieder durch aggressives Verhalten auf. Als sie durch ihre Gewalttätigkeit mit der Justiz in Konflikt gerät, wird sie zu Sozialstunden auf einem Pferdehof verurteilt. Zunächst zeigt die Teenagerin wenig Interesse. Aber durch den Umgang mit dem widerspenstigen Islandpferd "Hördur" ändert sich ihre Einstellung allmählich. Sie gewinnt Selbstvertrauen und scheint bereit, ihr Leben in andere Bahnen zu lenken. Dann aber droht dieser Fortschritt zunichte gemacht zu werden, als ihr strenger Vater Hasan Aylin das Reiten verbietet und ankündigt, in die Türkei zurückzukehren – mit der ganzen Familie.

IN ZUSAMMENARBET MIT: